full-size-background

Beitrag 2017

Der Beitrag, den die angestellten Ärztinnen und Ärzte an die ÄVWL zahlen müssen, entspricht dem Beitrag, der an die gesetzliche Rentenversicherung zu zahlen wäre.

Wenn im Jahr 2017 die monatlichen Bruttobezüge den Betrag von 6.350 € erreichen oder überschreiten, beträgt die Versorgungsabgabe 1.187,46 € monatlich. Erreicht das Bruttogehalt nicht die Beitragsbemessungsgrenze von 6.350 €, beträgt die Versorgungsabgabe 18,7 % des Bruttogehalts.

Zuschuss des Arbeitgebers

Der Arbeitgeber ist gemäß § 172 a Sozialgesetzbuch VI verpflichtet, dem Mitglied der ÄVWL einen Zuschuss in Höhe von 50 % des Beitrages zu zahlen, den die Ärztin bzw. der Arzt an die gesetzliche Rentenversicherung zu zahlen hätte.