Nächster Artikel Vorheriger Artikel

18.01.2019

Ärzteversorgung Westfalen-Lippe errichtet neuen Verwaltungssitz am Hafen in Münster

Gemeinsames Projekt mit Fiege Logistik

Vertreter von Fiege, der Ärzteversorgung Westfalen-Lippe und der Stadtwerke Münster als vorheriger Grundstückseigentümer bei der Unterzeichnung des Grundstückskaufvertrages. (v.l.n.r.: Dr. med. Günter Kloos, stellv. Vorsitzender des Verwaltungsausschusses der ÄVWL, Philipp Bienbeck, Leiter Stabsabteilung Recht, Immobilien, Versicherungen der Stadtwerke Münster, Prof. Dr. med. Ingo Flenker, Vorsitzender des Verwaltungsausschusses der ÄVWL, Jan Fiege, Managing Director Real Estate bei Fiege, Christian Mosel, Hauptgeschäftsführer der ÄVWL)

Münster, 18.01.2019. Die Ärzteversorgung Westfalen-Lippe (ÄVWL) errichtet gemeinsam mit dem westfälischen Logistikdienstleister Fiege neue Bürogebäude am Hafen in Münster. Die ÄVWL verlagert ihren Sitz damit von der Scharnhorststraße in den Bereich des Stadthafens I und bleibt ihren westfälischen Wurzeln treu.  

Die Ärzteversorgung Westfalen-Lippe ist seit ihrer Gründung im Jahr 1960 in Münster ansässig. Das derzeitige Verwaltungsgebäude stammt aus den 1990er Jahren. „Wir möchten die Zukunftsfähigkeit unseres wachsenden Versorgungswerkes sichern. Unser Bürogebäude erfüllt bei Weitem nicht mehr alle Anforderungen hinsichtlich Kapazität, technischer Ausstattung sowie Energieeffizienz“, erklärt Prof. Dr. med. Ingo Flenker, Vorsitzender des Verwaltungsausschusses der ÄVWL. 

Am Hafen entstehen künftig auf knapp 8.000 Quadratmetern in Partnerschaft mit dem Unternehmen Fiege in zwei Bauabschnitten zwei unabhängige Gebäudeeinheiten. Dabei werden qualitativ hochwertige Bürogebäude mit hohem architektonischen Anspruch entwickelt. „Die ÄVWL wird gemeinsam mit Fiege einen Architekturwettbewerb ausrufen. Unser Ziel ist es, ein adäquates Konzept für die Gestaltung der Büroeinheiten zu finden“, ergänzt Christian Mosel, Hauptgeschäftsführer der ÄVWL.

Fiege wird in den neuen Bürogebäuden seine digitalen Geschäftseinheiten bündeln. „Wir arbeiten mit Hochdruck an den innovativen Themen, die einen Einfluss auf unser Kerngeschäft haben werden. Dazu haben wir in den vergangenen Jahren einige Geschäftseinheiten gegründet, diese sollen jetzt noch enger zusammenarbeiten“, sagt Felix Fiege, Vorstand der Fiege Gruppe. 


Nächster Artikel Vorheriger Artikel

Newsletter

Sie möchten regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden?
Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an!